Reinhard-Höppner-Engagementpreis

 

Viele Menschen in Sachsen-Anhalt übernehmen durch freiwilliges Engagement und Ehrenämter Verantwortung für andere und für die Gesellschaft als Ganzes. Ob zum Beispiel bei der freiwilligen Feuerwehr, im Sozial- oder Gesundheitsbereich, zur Stärkung der Demokratie, in der Flüchtlingshilfe, im Sport- oder Kulturbereich, in der Kommunalpolitik oder in der Nachbarschaft – ihr Einsatz ist ein besonderer Ausdruck von Solidarität und macht unsere Gesellschaft aus.
Einmal jährlich möchten wir diese Menschen, Vereine, Initiativen, die sich so um das Gemeinwohl verdient machen, ins Rampenlicht rücken und ihr Engagement mit einem besonderen Preis – dem Reinhard-Höppner-Engagementpreis – ehren.

Alle Einwohnerinnen und Einwohner Sachsen-Anhalts waren herzlich eingeladen, engagierte Einzelpersonen oder Organisationen wie Vereine und Initiativen für den Reinhard-Höppner-Engagementpreis vorzuschlagen. Über 50 Vorschläge sind bis zum Stichtag, dem 15. September 2019, eingangen.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei allen, die sich beteiligt haben. Die Preisverleihung, zu der viele der engagierten Nominierten und Nominierenden nach Magdeburg gekommen waren, fand am 26. November 2019 im Landtag von Sachsen-Anhalt statt.

Ausgezeichnet wurden:

1. Preis (500 Euro): Die Stillen Rosen (Irene und Hans Jürgen Wolf, Martina Soppa)
2. Preis (300 Euro): Notfallbegleitung des Feuerwehrverbandes Börde
3. Preis (200 Euro): Klaus-Dieter Gerlang
Sonderpreisträger: Jugendtheater CARLA (Linda Rabisch, Timon D. Furchert, Fabian Krystossek)

Impressionen der Preisverleihung auf hoeppnerpreis.de