Juni 2017

29.06.2017  SPD-Landtagsfraktion zur Situation der Berufsbildung in Sachsen-Anhalt

Pähle: Duale Ausbildung noch attraktiver machen, Belastungen abbauen


27.06.2017  "Nachtragshaushalt ist kein Tabu"

Pähle: Wir brauchen mehr Lehrerinnen und Lehrer – aber nicht erst 2023


26.06.2017  Silke Schindler zum Thema Straßennamen

Schindler: Post soll aufhoeren, Druck auf Gemeinden auszuüben


21.06.2017  Überlegungen im Umwelt- und Landwirtschaftsministerium

Barth: Personaleinsparungen im Forst – nicht mit uns!


21.06.2017  Weiterentwicklung des Modellprojekts "Fachkraft in Kindereinrichtungen"

Späthe: Dreijährige Ausbildung zur Kita-Fachkraft ist dringender denn je


20.06.2017  Änderung des Gesetzes über kommunale Gemeinschaftsarbeit

Erben: Der Alt-AZV Bodeniederung kann jetzt zügig aufgelöst werden


17.06.2017  Sondersitzung des Rechtsausschusses gefordert

Schindler: Zutiefst besorgt über Vorwürfe gegen Justizstaatssekretär Böning


16.06.2017  Werkstattgespräch zur Unterrichtsversorgung

Pähle: Schule ist zu wichtig, um Entscheidungen aufzuschieben


14.06.2017  SPD-Landtagsfraktion führt morgen zweites Werkstattgespräch durch

Unterrichtsversorgung: Koalition braucht Klarheit über die Entwicklung ab dem nächsten Schuljahr


13.06.2017  SPD-Landtagsfraktion erinnert an Verdienste des früheren Ministerpräsidenten

"Die Verfassung hat Geburtstag, und Reinhard Höppner ist nicht dabei"


13.06.2017  Landesregierung verabschiedet Weiterentwicklung des Landesprogramms: #wirsinddasland

Einsatz für Demokratie, Vielfalt und Weltoffenheit bleibt Priorität der Koalition


09.06.2017  Werkstattgespräch der SPD-Fraktion zu Arbeitsbedingungen an der Hochschule

Pähle und Willingmann plädieren für "Hochschulkodex für faire Arbeit"


07.06.2017  Gleichstellung an Hochschulen

Pähle: Kindererziehungszeiten bei Berufungen anerkennen


02.06.2017  Parlamentarischer Untersuchungsausschuss vernimmt Staatssekretäre

Hövelmann: Zeuge Jörg Felgner hat umfassend Auskunft erteilt


02.06.2017  Verschärfung des Waffenrechts im Bundesrat

Erben: Strengere Vorschriften sind richtig, reichen aber noch nicht aus