20.06.2017

Landtagssitzung

Kolb-Janssen: "Evaluierungsergebnisse umsetzen - Arbeit der Kulturvereine langfristig unterstützen!"


Der Landtag von Sachsen-Anhalt diskutiert heute über die Ergebnisse der in der letzten Legislaturperiode vorgenommenen Evaluierung der Arbeit von Kulturvereinen und -verbänden und über die weitere Förderung ihrer Arbeit. Die Ergebnisse des mehrstufigen Evaluierungsverfahrens liegen seit einiger Zeit vor. "Die Evaluierung hat deutlich gezeigt, dass unsere Vereine und Verbände wertvolle Arbeit leisten und die Fördermittel effektiv einsetzen", so Angela Kolb-Janssen, kulturpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion.

Ein Ergebnis der Evaluierung war aber auch, dass Verbesserungen in der finanziellen Ausstattung für Personalmittel notwendig sind. Die SPD hat sich deshalb nachdrücklich für eine tarifgerechte Bezahlung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eingesetzt, die nun stufenweise umgesetzt wird. Kolb-Janssen: "Eine tarifliche Anpassung bei der Bezahlung der Vereine und Verbände ist dringend notwendig. Gute Arbeit muss auch gut bezahlt werden. Ich freue mich, dass das Ministerium für Kultur hier aktiv wird." Rund 170.000 Euro werden für die tarifliche Anpassung bereitgestellt.

Im Sinne einer verlässlichen und verantwortungsvollen Kulturpolitik werden die kulturell tätigen Vereine und Verbände auch weiterhin vom Land unterstützt. Der aktuelle Kulturhaushalt 2017/2018 weist einen Etat von rund 119,6 Millionen Euro für 2017 und rund 115,6 Millionen Euro für 2018 auf.

Kolb-Janssen: "Die Evaluierung hat einige Punkte aufgezeigt, die verbessert werden müssen. So muss die Arbeit der Vereine und Verbände von Verwaltung entlastet und der Anteil von Frauen in Führungspositionen im Kulturbereich gesteigert werden."

Hintergrund:

Die Kulturlandschaft in Sachsen-Anhalt wird nicht nur von Künstlerinnen und Künstlern, sondern vor allem von den vielen kulturell tätigen und institutionell geförderten Vereinen und Verbänden geprägt. In der letzten Legislaturperiode wurde die Arbeit und die Personal- und Sachausstattung der institutionell geförderten Vereine und Verbände evaluiert. Das Land fördert im Landesinteresse elf kulturell tätige Vereine und Verbände: Landesheimatbund, Friedrich-Bödecker-Kreis, Museumsverband, Landeszentrum Spiel und Theater, Landesverband der Musikschulen, Landesvereinigung kulturelle Kinder- und Jugendbildung, Gleimhaus, Landesmusikrat, Werkleitz-Gesellschaft, Förderverein Museum Synagoge Gröbzig und Zentrum für Mittelalterausstellungen.

Zurück