09.01.2018

Ausstellungseröffnung

"Was Sprachtherapie kann" – Fotoausstellung des dbs


Die SPD-Landtagsfraktion Sachsen-Anhalt setzt ihre Reihe "Kunst kommt in die Gänge" fort und präsentiert die Ausstellung "Was Sprachtherapie kann" des Deutschen Bundesverbands für aka­demische Sprachtherapie und Logopädie (dbs). Gezeigt werden Fotografien der Hallenser Foto­grafin Ricarda Braun. Die einfühlsamen und ausdrucksstarken Porträts lenken den Blick auf das Schicksal von Menschen mit Sprach-, Sprech-, Stimm- und Schluckstörungen. Damit möchte der dbs die Wertschätzung gegenüber sozialen und therapeutischen Dienstleistungen erhöhen und die Öffent­lichkeit über die Bandbreite des sprach­therapeutischen Handlungsfeldes aufklären.

Die akademische Sprachtherapeutin und gebürtige Magdeburgerin Beate Stoye ist Initiatorin der Ausstellung und möchte zeigen, "wie wirksam moderne Therapien sind und wie sehr sie die Lebensqualität der Betroffenen verbessern". Die Geschichten der Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen berühren und lassen den Besucher erstaunt feststellen, was Sprachtherapie eigentlich ist. Manche Bilder zeigen, was passiert, wenn die nötige sprachtherapeutische Unterstützung nicht oder erst sehr spät zum Einsatz kommt. Vor allem aber führen die Bilder vor Augen, was durch eine individuell zugeschnittene Sprachtherapie erreicht werden kann.

 

Wir laden herzlich zur Eröffnung der Ausstellung

am Dienstag, dem 16. Januar 2018, um 13:00 Uhr
im Landtag von Sachsen-Anhalt, Foyer 1. Etage,
Domplatz 6 – 9, 39104 Magdeburg

ein und würden uns freuen, wenn Sie die Ausstellung ankündigen und wir Sie zur Ausstellungs­eröffnung begrüßen dürfen.

 

Die Ausstellung wird vom 16. Januar bis 27. März 2018, werktags von 8:00 bis 18:00 Uhr im Landtag zu sehen sein.

Der Eintritt ist frei.

Zurück