26.06.2018

Erstmals ausgelobt:

Reinhard-Höppner-Engagementpreis der Sozialdemokratie in Sachsen-Anhalt


In Magdeburg stellen am heutigen Dienstag Renate Höppner und die Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion, Katja Pähle, den neuen Reinhard-Höppner-Engagementpreis vor. Er wird von der SPD-Landtagsfraktion und vom SPD-Landesverband Sachsen-Anhalt gemeinsam ausgelobt und soll am 27. November 2018 erstmals verliehen werden. Am 2. Dezember 2018 wäre Sachsen-Anhalts erster sozialdemokratischer Ministerpräsident Reinhard Höppner 70 Jahre alt geworden. Die Verleihung wird künftig jährlich stattfinden.

"Viele Menschen in Sachsen-Anhalt übernehmen durch freiwilliges Engagement und Ehrenämter Verantwortung für andere und für die Gesellschaft als Ganzes. Ob zum Beispiel bei der freiwilligen Feuerwehr, im Sozial- oder Gesundheitsbereich, zur Stärkung der Demokratie, in der Flüchtlingshilfe, im Sport- oder Kulturbereich, in der Kommunalpolitik oder in der Nachbarschaft – ihr Einsatz ist ein besonderer Ausdruck von Solidarität und macht unsere Gesellschaft aus", heißt es in der Ausschreibung des neu gestifteten Preises. Die Sozialdemokratie wolle mit seiner Verleihung "Menschen, die sich so um das Gemeinwohl verdient machen, ins Rampenlicht rücken".

"Menschen, die ehrenamtlich ihre Fähigkeiten, ihre Kraft, ihre Zeit einsetzen, verleihen der Gesellschaft Glanz und Würde. Ehrenamtliches Engagement darf der Staat seinerseits nicht ausnutzen, um sich von Aufgaben zurückzuziehen", sagt Renate Höppner. "Ehrenamtlich Engagierte brauchen gut bezahlte, professionelle Partner auf staatlicher und kommunaler Seite."

"Menschen, die sich freiwillig engagieren, sind wichtige Trägerinnen und Träger unserer Demokratie. Sie packen an und helfen, wo es nötig ist. Sie machen Missstände sichtbar und artikulieren ihre Interessen. Sie entwickeln Ideen und bringen politische Entscheidungen voran", so Katja Pähle. "Die ganze Bandbreite dieser Aktivitäten haben wir mit unserem Preis im Blick."

"Wir wollen mit dem Reinhard-Höppner-Engagementpreis deutlich machen, was für eine Vorbildfunktion ehrenamtlich tätige Bürgerinnen und Bürger haben", erklärt der SPD-Landesvorsitzende Burkhard Lischka. "Sich gemeinsam für eine Sache zu engagieren, andere zu unterstützen – die das tun, sind die wahren 'Leistungsträger' in unserer Gesellschaft."

Alle Einwohnerinnen und Einwohner Sachsen-Anhalts können bis zum 1. Oktober 2018 Vorschläge einreichen. Geehrt werden können Einzelpersonen oder Organisationen wie Vereine oder Initiativen. Alle Informationen zu dem mit insgesamt 1.000 Euro dotierten Preis, zur Auslobung und zur Einreichung von Vorschlägen findet man auf hoeppnerpreis.de.

 

Zurück