03.04.2019

SPD-Fraktion begrüßt Standortentscheidung von Porsche und Schuler für Halle (Saale)

"Klares Zeichen: Der Industriestandort Sachsen-Anhalt hat Zukunft"


Die Ansiedlung von Porsche und Schuler ist ein klares Zeichen, dass der Industriestandort Sachsen-Anhalt Zukunft hat, sagte die Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion, Katja Pähle, heute in Halle zu der Nachricht, dass die beiden Unternehmen ein gemeinsames Presswerk im Star Park Halle errichten werden. Über diese Nachricht freue ich mich sehr, und ich gratuliere Wirtschaftsminister Armin Willingmann zu diesem Ansiedlungserfolg. Mit einer Investition von mehr als 100 Millionen Euro und 100 neuen Arbeitsplätzen zeigten Porsche und Schuler, dass sie Vertrauen in den Standort Sachsen-Anhalt setzten, so Pähle weiter: Das hat für unser Land Ausstrahlung weit über Halle hinaus.

Der wirtschaftspolitische Sprecher der SPD-Fraktion, Holger Hövelmann, unterstrich die Bedeutung der Ansiedlung für Sachsen-Anhalt als Land der Automobilzulieferindustrie: Die Automobilindustrie steht vor großen Veränderungen. Automobilzulieferer sind ein wichtiges industrielles Rückgrat für unser Land. Dass ein Karosseriewerk hier neu errichtet wird, ist eine sehr gute Nachricht, weil es eine Stärkung dieser industriellen Strukturen bedeutet.

Zurück