28.08.2019

Große Anfrage zum seniorenpolitischen Programm "Aktiv und selbstbestimmt"

Steppuhn: Kompetenzen von Seniorinnen und Senioren noch stärker fördern


Der Landtag von Sachsen-Anhalt hat am heutigen Mittwoch über die Antwort der Landesregierung auf eine Große Anfrage der Linksfraktion zum seniorenpolitischen Programm "Aktiv und selbstbestimmt" debattiert. Dazu erklärt der stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende Andreas Steppuhn:

 

Die Seniorinnen und Senioren von heute sind oft fitter als frühere Generationen und wollen sich stärker für die Gesellschaft engagieren. Sie sind ein wichtiger Anker des gesellschaftlichen Engagements. Der Antwort auf die Große Anfrage kann man entnehmen, dass die Koalition an vielen Stellen das Engagement und die Teilhabe, unter anderem mit der Änderung des Kommunalverfassungsrechts, gestärkt hat. Sowohl im Verbraucherschutz mit seinen Beratungsangeboten als auch in der Pflegeberatung nehmen viele Seniorinnen und Senioren und ihre Angehörigen die Angebote an.

Im Bereich der Gesundheitsversorgung und der Verbesserung der Pflegesituation sind wir mit dem Landarztgesetz und der Schulgeldfreiheit für Pflegeberufe auf einem richtigen und guten Weg. Es bleibt aber noch einiges zu tun.

Zurück