29.02.2020

Aktionstag "Pflege im Fokus":

Pähle: Investitionen ins Gesundheitssystem stärken den


Die SPD-Fraktionsvorsitzende im Landtag von Sachsen-Anhalt, Katja Pähle, hat auf die große wirtschaftliche Bedeutung einer leistungsfähigen Gesundheitsversorgung hingewiesen. Die Bedrohung durch das neuartige Coronavirus führt uns gerade deutlich vor Augen, dass Gesundheitsrisiken mit der Gefahr von Produktionsausfällen und großen volkswirtschaftlichen Verlusten verbunden sind, sagte Pähle am heutigen Samstag beim Aktionstag "Pflege im Fokus", der unter anderem vom DGB, von der Gewerkschaft ver.di und von der Gewerkschaftsjugend veranstaltet wird. Aber auch sonst gilt: Investitionen in die Leistungskraft des Gesundheitssystems sind zugleich Investitionen in die nachhaltige Attraktivität des Wirtschaftsstandorts Sachsen-Anhalt.

 

Pähle bekräftigte den Vorschlag, mit einem kreditfinanzierten Programm den Investitionsstau an Sachsen-Anhalts Krankenhäusern aufzulösen: Damit Sachsen-Anhalts Regionen für Firmensansiedlungen, für Existenzgründungen und für die Gewinnung von Fachkräften attraktiv bleiben, muss auch im ländlichen Raum die Grundversorgung mit Krankenhäusern gewährleistet sein. Das heißt nicht, Geld mit der Gießkanne zu verteilen, sondern die Finanzierung von Investitionen mit der Unterstützung von Kooperation und Spezialisierung der Krankenhäuser zu verbinden. Zugleich müsse auf Bundesebene der sogenannte Sicherzustellungszuschlag der Krankenkassen für die Grundversorgung durch Krankenhäuser in der Fläche erhöht werden.

 

Die wirtschaftliche Bedeutung des Gesundheitssektors hat natürlich noch eine andere Dimension, so Pähle weiter. Mit Gesundheits- und Pflegedienstleistungen wird gutes Geld verdient – von den Unternehmen. Es ist wichtig, dass dieses Geld auch bei den Beschäftigten ankommt und der Binnennachfrage zugutekommt. Deshalb sei die Tarifauseinandersetzung bei Ameos von besonderer Bedeutung, betonte die SPD-Politikerin: Gute Arbeitsbedingungen, gute Löhne und Tarifbindung – das braucht die ganze Branche.

Zurück