25.08.2020

SPD-Fraktion weist Grünen-Vorstoß zurück

Pähle: Corona darf nicht als Aufhänger dienen, den Flughafen Leipzig/Halle zu schließen


Die SPD-Landtagsfraktion lehnt den Vorschlag der Grünen-Fraktion, den Passagierflughafen Leipzig/Halle zu schließen, entschieden ab. Die Corona-bedingten Rückgänge im Passagierverkehr dürfen nicht als Aufhänger dienen, um aus anderen Interessen heraus den Passagierflughafen Leipzig/Halle zu schließen, erklärt die Fraktionsvorsitzende Katja Pähle. Im Gegenteil: Wie für andere Branchen brauchen wir auch hier Lösungen, um einen bedeutendes Infrastrukturprojekt erfolgreich durch die Krise zu bringen. Der Flughafen Leipzig/Halle ist ein wichtiger wirtschaftlicher Faktor nicht nur für den Süden Sachsen-Anhalts, sondern für Ostdeutschland insgesamt.

 

Die Grünen-Fraktionsvorsitzende Cornelia Lüddemann hatte heute in einer Pressemitteilung ihrer Fraktion erklärt: Derzeit gibt es praktisch keine Flüge und Passagiere. Deshalb ist jetzt der ideale Zeitpunkt, den Passagierflughafen zu schließen.

 

Der verkehrspolitische Sprecher der SPD-Fraktion, Falko Grube, kommentiert: Der Vorschlag ist absurd. Nach dieser grünen Logik müsste man massiv Bus- und Bahnangebote zurückfahren, weil die Fahrgastzahlen durch Corona massiv eingebrochen waren. Das kann niemand ernst meinen. Wir unterstützen im Gegenteil die Kampagne der Nahverkehrsunternehmen #BesserWeiter.

Zurück