11.09.2020

Landtag debattiert über Wahlalter

Silke Schindler: Wahlrecht ab 16 ist das Ziel der SPD


Der Landtag von Sachsen-Anhalt hat am heutigen Freitag über eine Senkung des Wahlalters bei Landtagswahlen diskutiert. In der Diskussion erklärte die rechtspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, Silke Schindler:

Willy Brandt hat vor 50 Jahren als Teil seines Programms 'Mehr Demokratie wagen' das Wahlalter auf Bundesebene von 21 auf 18 Jahre gesenkt. Die SPD steht damit in einer großen Tradition, jungen Menschen, die heute noch viel mehr politisch interessiert sind als damals, mehr Verantwortung für unsere Demokratie zu übertragen. Junge Heranwachsende wollen schon vor dem Erreichen der Volljährigkeit eingebunden und ernst genommen werden.

Bei den Kommunalwahlen sind wir in Sachsen-Anhalt bereits beim Wahlalter von 16 Jahren und haben damit gute Erfahrungen gemacht. Dies auch auf Landtags- und Bundestagswahlen auszuweiten, ist das Ziel der SPD. Aktives Wahlrecht sorgt für mehr Teilhabe, für Identifikation mit und Verständnis von Demokratie. Wie groß die Bereitschaft von jungen Menschen ist, Verantwortung für die Gesellschaft zu übernehmen, zeigt uns auf erfreuliche Weise die von Jugendlichen stark angestoßenen Debatten um das Klima und den Verbrauch von Ressourcen.

Zurück