17.03.2020

Erfolgreicher Modellversuch

Grube: Dauerhafte Einführung des Moped-Führerscheins ab 15 ist eine gute Maßnahme


Seit 2013 hat Sachsen-Anhalt in einem Modellversuch die Herabsetzung des Mindestalters für den Moped-Führerschein auf 15 Jahre getestet. Auch andere Länder beteiligten sich an dem Projekt, darunter Sachsen, Thüringen und Brandenburg. Kurz vor Abschluss der Testphase ziehen die beteiligten Länder ein positives Fazit. Ein höherer Anteil an Unfällen von 15-jährigen im Vergleich zu älteren Jugendlichen konnte nicht verzeichnet werden. In Sachsen-Anhalt wird das Mindestalter durch den heutigen Kabinettsbeschluss ab dem 1. Mai 2020 dauerhaft heruntergesetzt.

Dazu erklärt Falko Grube, der verkehrspolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion: "Mit dem Moped-Führerschein ab 15 Jahren erhöhen wir die Mobilität im ländlichen Raum und kommen dem Wunsch vieler junger Menschen nach schnellstmöglicher mobiler Unabhängigkeit nach. Das Modellprojekt war in Sachsen-Anhalt ein Erfolg auf ganzer Linie. Es ist daher gut, dass der Moped-Führerschein mit 15 künftig dauerhaft gilt."

Zurück