17.03.2020

Katja Pähle zu den Beschlüssen der Landesregierung:

"Maßnahmen sind einschneidend, aber notwendig"


Die Landesregierung von Sachsen-Anhalt hat weitere Maßnahmen zur Eingrenzung und Verlangsamung der Covid-19-Pandemie beschlossen. Dazu erklärt die Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion, Katja Pähle:

"Die Maßnahmen sind einschneidend, aber notwendig. Wer das Virus ernsthaft zurückdängen will, muss unmittelbare soziale Begegnungen auf ein Mindestmaß beschränken. Beschlüsse der Landesregierung machen das möglich.

Ich begrüße zugleich, dass in Sachsen-Anhalt auf die Situation des Einzelhandels, von Handwerkern und Gastronomie Rücksicht genommen wird. Vieles wird nur noch unter starken Beschränkungen möglich sein, aber nicht unmöglich gemacht.

Unsere Gesellschaft kann diese Krise gut überstehen – durch Zusammenhalt, gegenseitige Unterstützung und durch Verständnis für die Einschränkungen, die jetzt auf uns alle zukommen."

Zurück