05.05.2020

Katja Pähle gegen Konsolidierungsbeitrag

"Sachsen-Anhalt ist mit dem Hochschulfrieden gut gefahren"


Die Vorsitzende und wissenschaftspolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, Katja Pähle, hat sich gegen den vom Finanzministerium geplanten "Konsolidierungsbeitrag" für die Hochschulen in Sachsen-Anhalt ausgesprochen. "Das ist das falsche Signal zur falschen Zeit", so Pähle. "Der wirtschaftliche Wiederaufbau nach der Pandemie wird ohnehin zum Kraftakt, weil viele Branchen von den Eindämmungsmaßnahmen betroffen sind. In dieser Situation sollten wir die Hochschulen als Impulsgeber für technologische und wirtschaftliche Entwicklung nicht unter das Damoklesschwert einer Budgetkürzung stellen."

Pähle rief dazu auf, den Konsens der letzten Jahre in der Hochschulpolitik zu bewahren: "Sachsen-Anhalt ist mit diesem Hochschulfrieden gut gefahren."

Zurück