Am 25. Januar 2019 legte die Kommission für "Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung" in Berlin ihren Abschlussbericht zum geplanten Ausstieg aus der Braunkohle vor. Danach ist geplant, bis 2038 aus der Braunkohleverstromung auszusteigen. Seitdem stellen sich die Menschen in unserer Region viele Fragen, zum Beispiel: Was bedeutet dieses konkrete Datum für das Mitteldeutsche Revier und die Beschäftigten? Welche Folgen hat das für meine Gemeinde? Und vor allem, wie kann ein erfolgreicher Strukturwandel gelingen?

Pressemitteilung vom 19. März 2019
SPD-Fraktion thematisiert Strukturwandel mit Veranstaltungsreihe im Braunkohlerevier:
Priorität für Arbeit, Wirtschaft und neue Energie

Bis zum Sommer wird es fünf thematische Foren geben, die derzeit vorbereitet werden. Dabei wird es um Energiewende und Versorgungssicherheit, um den künftigen Branchenmix für die Region, um Ausbildung und Qualifizierung, um den Beitrag von Wissenschaft und Forschung sowie um die notwendige wirtschaftsnahe Infrastruktur gehen. Über die Termine dieser Veranstaltungen werden wir auch an dieser Stelle rechtzeitig informieren.

 

Thema 1: Wirtschaftsorientierte Infrastruktur

 
Durch das Sofortprogramm des Bundes und das geplante Investitionsgesetz ist ein Thema besonders drängend: die künftige wirtschaftsorientierte Infrastruktur. Viele Bürgerinnen und Bürger setzen ein dickes Fragezeichen hinter die Projekte, die gefördert werden sollen. Zur Diskussion über diese Thematik laden wir herzlich ein zur nächsten Veranstaltung:

Mittwoch, 24. April 2019, 18:00 Uhr
Hyzet-Kultur- und Kongresszentrum in Alttröglitz 
(Hauptstraße 26 · 06729 Elsteraue OT Alttröglitz).

 

Als Gesprächspartner stehen zur Verfügung:

Thomas Wünsch,
Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung

Götz Ulrich, Landrat des Burgenlandkreises

Holger Hövelmann,
Sprecher für Wirtschaftspolitik der SPD-Landtagsfraktion Sachsen-Anhalt

Moderation: Rüdiger Erben,
Parlamentarischer Geschäftsführer der SPD-Landtagsfraktion Sachsen-Anhalt

Anmeldung bitte über das Büro von Rüdiger Erben: Telefon 03443 3396710 – E-Mail buero@ruediger-erben.de

 
Historische Brikettfabrik Herrmannschacht in Zeitz
Herrmannschacht Zeitz

Die Auftaktveranstaltung für einen breit angelegten Strukturwandel-Dialog fand am Donnerstag, dem 21. März 2019, in der Historischen Brikettfabrik Herrmannschacht in Zeitz statt.

Wenn Sie mehr erfahren wollen, klicken Sie auf das Bild oder den obigen Link.